Dieses Forum wird in Kürze abgestellt!
Die Registrierung neuer Benutzer ist nicht mehr möglich.
Alle Foren, außer "Vorschläge und Anregungen", sind schreibgeschützt und somit nur noch lesbar.

Bilder auf NAS

Beiträge rund um den Verwaltenmodus
Forumsregeln
Je nach Dateiformat, kann die Bilderverwaltung unterschiedlich sein. Nenne deshalb bitte das von dir benutzte Dateiformat.

Themenstarter
RalfK
Beiträge: 3
Registriert: So 24. Nov 2013, 08:48

Bilder auf NAS

Beitragvon RalfK » So 24. Nov 2013, 09:18

Hallo Zusammen,

meine Bilder liegen sortiert nach Datum auf einem NAS.
Die Bilder sind entweder über die Freigabe:
\\NAS\photos
oder über einen Laufwerksbuchstaben erreichbar.
Auf dem NAS liegen die Bilder nun sortiert nach Daten in entsprechenden Ordnern, als Beispiel:
1. Ordner: 2012
darunter dann jede Menge Unterordner

Diesen Ordner (16000 Bilder) habe ich nun der ACDSee Pro7 Datenbank hinzugefügt.
Probeweise habe ich das einmal über die Freigabe und einmal über den Laufwerksbuchstaben erledigt - jeweils einer separaten Datenbank.
Die Datenbanken liegen nicht auf dem NAS sondern lokal - lediglich die Bilder selber liegen auf dem NAS.

Rufe ich nun über "Spezielle Objekte" die Bildbank auf, dauert es bei den 16000 Bildern knapp 5 Minuten bis mir diese angezeigt werden.
Egal ob ich die Datenbank mit der Freigabe oder mit dem Laufwerksbuchstaben nutze.
Das erscheint mir für ein Gigabit Netzwerk etwas lahm.
Die doppelte Anzahl Bilder einer anderen Datenbank (da liegen die Bilder auf der Festplatte im PC) wird quasi sofort angezeigt.

Das es schneller geht, zeigt eine angelegte Suche mit dem Kriterium "Erstellungsdatum vor dem 01.01.1990" was in meinem Fall gleichbedeutend mit allen Bildern ist, da ich keine Bilder älter als 1990 habe.
Hier werden lt. Statusleiste zwar die Bilder in 100er Schritten nachgeladen aber das erste Ergebnis sofort da.

Schaue ich mir das Laden der kompletten Bildbank im Taskmanager an, dann nutzt ACDSee dabei lediglich 10% Prozessorkapazität und im Netzwerkmonitor wird mir eine Auslastung von nicht einmal 5% angezeigt.
Am Speicher kann es auch nicht liegen - 12GB sollten reichen. ACDSee nimmt sich max. 200MB - nutzt die 64bit Möglichkeiten nicht annähernd.

Es wäre schön wenn Ihr ein paar Tipps habt wie ich dem auf die Sprünge helfen kann.
Falls das ein Grund ist:
Die Bilder wurden bisher lediglich der DAtenbank hinzugefügt und im Gegensatz zu den IPTC Feldern sind die ACDSee Metadaten bei kaum einem Bild gefüllt. Ich kann mir das als Grund aber nicht vorstellen.

Gruss
Ralf



Benutzeravatar

losch
Beiträge: 167
Registriert: Do 28. Mär 2013, 08:12
Wohnort: Isernhagen

Re: Bilder auf NAS

Beitragvon losch » So 24. Nov 2013, 20:16

RalfK hat geschrieben:Falls das ein Grund ist:
Die Bilder wurden bisher lediglich der DAtenbank hinzugefügt und im Gegensatz zu den IPTC Feldern sind die ACDSee Metadaten bei kaum einem Bild gefüllt. Ich kann mir das als Grund aber nicht vorstellen.

Weil niemand außerhalb ACD genaueres zur Methodik der ACD-Datenbank bzw. deren Such- und Zugriffsverfahren sagen kann, kann man nur vermuten.

Allerdings scheint es mir, dass ACDSee abhängig von den vorliegenden Datenbestand und DB-Struktur unterschiedliche Verfahren anwendet bis hin zu ggf. nachteiligen weil zeitintensiven Direktzugriffen auf die beteiligten Bilddateien. Dein Hinweis auf IPTC- /ACD-Metadaten scheint mir das zu bestätigen, weil vor dem Transfer zur DB die IPTC-Daten eben nur in den Bildern und damit auf dem NAS vorliegen. Je nach ACD-Zugriffsstrategie ist dann eben je Bild mindestens ein NAS-Zugriff nötig, mit den entsprechenden Konsequenzen für die Dauer bis zur Anzeige (bei 16.000 in 5 Minuten wären ca. 19 Millisekunden je Bild auch plausibel).

Ein ähnlicher Zusammenhang scheint mir die teilweise (von Datenbestand und Stichwortstruktur abhängige) langsamer gewordene "Schnellsuche" zu erklären (siehe http://picasalosch.blogspot.de/2013/10/ ... tures.html unter "Erster Test").

Benutzeravatar

ejs
Beiträge: 130
Registriert: So 10. Nov 2013, 12:00
Wohnort: Österreich

Re: Bilder auf NAS

Beitragvon ejs » Mo 25. Nov 2013, 09:42

RalfK hat geschrieben:meine Bilder liegen sortiert nach Datum auf einem NAS.
Die Bilder sind entweder über die Freigabe:
\\NAS\photos
oder über einen Laufwerksbuchstaben erreichbar.
Auf dem NAS liegen die Bilder nun sortiert nach Daten in entsprechenden Ordnern, als Beispiel:
1. Ordner: 2012
darunter dann jede Menge Unterordner



Es wird dir zwar nicht sehr viel helfen, aber ich hatte mein AC bis vor einem Jahr genauso wie Du auf NAS liegen. Meine Suchproblem bei ca. 40 000 Dateien waren ähnlicher Art. Kein Mensch, auch nicht AC, konnte oder wollte mir sagen warum.
Die Quintessenz war, wieder reumütig dass System ändern, seither kaum Probleme mit Geschwindigkeit :?
LG Erich
FLICKR Sammlungen zu Initiative Denkmalschutz: http://www.flickr.com/photos/id_ejs/collections/
Equipment: Windows 10-64, ACDSee Ultimate 9-64, NIKON D750 + D610 + S8200, HASSELBLAD 500CM, etc., etc., etc.


Themenstarter
RalfK
Beiträge: 3
Registriert: So 24. Nov 2013, 08:48

Re: Bilder auf NAS

Beitragvon RalfK » Mo 25. Nov 2013, 10:29

Hallo Erich,
hast Du die Bilder auf eine lokale Festplatte verschoben um das Problem zu lösen?

Gruss
Ralf


Themenstarter
RalfK
Beiträge: 3
Registriert: So 24. Nov 2013, 08:48

Re: Bilder auf NAS

Beitragvon RalfK » Mo 25. Nov 2013, 14:44

Update:
An den ACDSee Metadaten lag es auch nicht - ich habe probeweise mal 3000 Bilder mit den Metadaten gefüllt.
Geschwindigkeitsunterschied zum Katalog ohne die ACDSee Metadaten: Null

Damit disqualifiziert sich leider ACDSee für mich komplett.

Schade eigentlich - ich war auf der Suche nach einem Lightroom Ersatz und war inzwischen soweit, dass ich mich damit abgefunden habe auf die in LR gemachten RAW Entwicklungseinstellungen zu verzichten.

Benutzeravatar

ejs
Beiträge: 130
Registriert: So 10. Nov 2013, 12:00
Wohnort: Österreich

Re: Bilder auf NAS

Beitragvon ejs » Di 26. Nov 2013, 09:06

RalfK hat geschrieben:hast Du die Bilder auf eine lokale Festplatte verschoben um das Problem zu lösen?
Ralf


Hallo,

Ja, mein bearbeitetes Fotoarchiv, liegt auf einer internen Festplatte, die Originaldateien werden bei AC Import auf eine gesonderte internen Festplatte gelegt.

Die Sicherung aller Fotodateien erfolgt durch YarCGUI auf eine weitere interne Festplatte, eine weitere Sicherung erfolgt zum Schluss auf eine externe Festplatte, beinhaltend; Fotodateien, Originale und DB.

Alles erfolgt zeitgesteuert

LG Erich
LG Erich
FLICKR Sammlungen zu Initiative Denkmalschutz: http://www.flickr.com/photos/id_ejs/collections/
Equipment: Windows 10-64, ACDSee Ultimate 9-64, NIKON D750 + D610 + S8200, HASSELBLAD 500CM, etc., etc., etc.


Zurück zu „Bildverwaltung“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Anmelden